molekularbiologische Sortenbestimmung - Apfelvergleich 6

 

Grafik: Vergleich Roter Eiserapfel mit Gravensteiner
 
Roter Eiserapfel Gravensteiner
Frucht
rundlich kegelförmig, meist stielbauchig
Frucht
mittel bis groß, breitkugelig bis hochrundlich, über Fruchtseiten laufen breite Kanten
Schale
Deckfarbe verwaschenes dunkles Blutrot, zahlreiche teils weißgelben, teils gelbbraunen helle Punkte
Schale
glatt, fettig, hart, abziehbar, Grundfarbe gelbgrün bis rötlichgelb, Deckfarbe rot, dunkelrot marmoriert, kurz gestreift
Geschmack
süßsäuerlich, gezuckert und leicht weinsäuerlich, schwacher Geruch
Geschmack
sehr saftig, harmonisch süßweinsäuerlich, edles Apfelaroma, stark duftend
Verwechslungsgefahr
Altländer Pfannkuchenapfel
Verwechslungsgefahr
Dülmener, Geflammter Kardinal
Herkunft
bereits im 16. Jahrhundert um Bamberg und Nürnberg angebaut
Herkunft
ungewiss

Fazit: Sehr gut durch Farbe und Form, aber auch über die Reifezeit sehr gut unterscheidbar.

 
zurück zu   Apfelvergleich 5 weiter mit Apfelvergleich 7
zurück zu   molekularbiologische Sortenbestimmung