molekularbiologische Sortenbestimmung - Apfelvergleich 7

 

Grafik: Vergleich Schöner aus Nordhausen mit Prinzenapfel
 
Schöner aus Nordhausen Prinzenapfel
Frucht
mittelgroß, ungleiche Hälften, Rippen und Kanten vom Kelch bis Fruchtmitte
Frucht
mittelgroß, fast walzenförmig, am Kelch oft schwach gerippt, etwas stiel- oder mittelbauchig
Schale
glatt, glänzend, geschmeidig, ev. leicht fettig, Grundfarbe von hellgrün bis goldgelb, sonnenseits bis leuchtendrot überzogen, ev. etwas dunklere verwaschene Streifen
Schale
glatt, matt glänzend, gelblichgrün, später zitronengelb, Deckfarbe lebhaft gerötet und stark karmesinrot gestreift, zahlreiche sehr feine bräunliche Punkte
Geschmack
saftig, angenehm würzig, erfrischend weinsäuerlich
Geschmack
angenehm säuerlich, etwas vorherrschend weinig zuckrig, leicht ananasartig
Verwechslungsgefahr
 
Verwechslungsgefahr
 
Herkunft
stammt aus einem Gebiet südlich des Harzes
Herkunft
unbekannt

Fazit: Die Früchte sind aufgrund ihrer Form und auch Färbung gut voneinander zu unterscheiden.

 
zurück zu   Apfelvergleich 6 weiter mit Apfelvergleich 8
zurück zu   molekularbiologische Sortenbestimmung