Freiwilligentag

Freiwilligentage sind Aktionstage, die geeignet sind, Engagement sichtbar zu machen und Partner-Netzwerke neu zu knüpfen bzw. zu beleben.
Sie finden bereits seit einigen Jahren in verschiedenen Städten Deutschlands statt – mit wachsendem Erfolg für alle Beteiligten. Wichtigstes Ziel ist die Umsetzung vielfältiger Vorhaben und Aktionen durch ehrenamtliches Engagement von Bürgerinnen und Bürger. Gleichzeitig soll in der Öffentlichkeit auf die Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements aufmerksam gemacht und für die Verbesserung der notwendigen Rahmenbedingungen geworben werden.

Der letzte Freiwilligentag fand am Samstag, den 16. September 2017 statt. Auch das Streuobstwiesenprojekt der KEB nimmt regelmäßg daran teil. Wir möchten uns bei allen Freiwilligen herzlich bedanken, die auch in diesem Jahr wieder mitgeholfen haben.

 

2017  
Das geht noch in die Flasche
Viele fleißige Helfer haben sich auch in diesem Jahr wieder auf der Streuobstwiese eingefunden. Es war der 12. Freiwilligentag - diesmal unter dem Motto
"... und heute noch eine gute Tat!"
Neben der Apfelernte, die in diesem Jahr wegen der Fröste im Frühjahr, nicht so ergiebig war, wurde auch wieder Saft gepresst, Hecken geschnitten, Erdarbeiten erledigt, aufgeräumt und vieles mehr.
Alle waren gut gelaunt und das schöne Wetter tat sein Übriges. Natürlich wurde auch wieder gemeinsam gegessen und viel gelacht.
2016  
Dich kenne ich doch
Ja, stimmt. Viele regelmäßige und gelegentliche Helfer haben sich auch in diesem Jahr wieder auf der Streuobstwiese getroffen.
Zugegeben, es war nicht das beste Wetter an diesem Septembertag. Nach der langen Hitze und Trockenheit im August, hatten wir gerade in der vergangenen Woche noch jeden Tag um die 30°C zu verzeichnen. Und ausgerechnet jetzt zum Freiwilligentag kam der Wetterumschwung. Doch für die ausgetrocknete Natur ist es ein Segen und die Freunde der Streuobstwiese ließen sich durch solche Umstände nicht von ihrem Einsatz abhalten. So wurden jede Menge Äpfel geerntet und viele Flaschen Saft gepresst.
2015  
Foto: Äpfel sammeln Oh, ist der schön rot
Der traditionelle Freiwilligentag hat 10. Geburtstag und die Streuobstwiese war unter dem Slogan "Vom Baum in die Flasche" wieder mit dabei.
Wie üblich wurden Äpfel geschüttelt und teilweise direkt vor Ort zu Saft gepresst. Auch die Kleinsten waren eifrig bei der Sache. Doch auch andere Arbeiten, wie Gartenpflege, Schreddern, Baumpflege und Malerarbeiten konnten gemeinsam erledigt werden. Das Team der Streuobstwiese hat sich sehr über diese Unterstützung gefreut und bedankt sich bei allen Mitwirkenden.
2014  
Foto: Äpfel einsacken Ein paar gehen noch rein
Die Freiwilligenagentur ruft zum 9. Freiwilligentag und viele sind gekommen, so auch zur Streuobstwiese nach Sudenburg. Trotz des schmuddeligen Herbstwetters konnte viel geerntet werden. Aus einem Teil wurde gleich vor Ort frischer Saft gepresst, der hervorragend schmeckte. Aber auch andere Arbeiten, wie die Pflege der Baumscheiben und der Hochbeete konnten bei viel Spaß und guter Stimmung erledigt werden.
2013  

Foto: Kinder beim Obstwaschen

Guck mal - da ist eine Schnecke am Apfel
Dieses Jahr hatten sich das Team der Streuobstwiese und die zahlreichen Freiwilligen samt Nachwuchs viel vorgenommen. Neben der Ernte von Apfel, Birne und Co. gab es das obligatorische Obstpressen, dazu eine große Entrümpelungsaktion, die Herrichtung der Zufahrt und die Aufstellung eines neuen Schaukastens.
2012  
Foto: Kinder beim Apfelzerkleinern Geschüttelt und gepresst – mit Muskelkraft zu Apfelsaft 
Auf der Streuobstwiese der Katholischen Erwachsenenbildung in der Lutherstraße war wieder Erntezeit. Äpfel und Birnen wurden gepflückt und aufgelesen, um sie anschließend zu leckerem Saft zu verarbeiten. Große und kleine Helfer/innen waren herzlich eingeladen, bei den herbstlichen Arbeiten auf der Wiese zu unterstützen.
2011  
Foto: Kinder mit selbstgemalten Obstbildern Kräuterschnecke im Apfelland 
Wer Spaß und Freude am Gestalten und ein bisschen kreatives Geschick hatte, konnte sich auf der Streuobstwiese der Katholischen Erwachsenenbildung in der Lutherstraße betätigen. Eine Kräuterschnecke und eine Streuobstinformationstafel waren am Ende des Tages zu bewundern.
2010  
Foto: Bemalen von Obsttafeln Kunst und Kulinarisches auf der (Streu-)Obstwiese 
Für die Gestaltung von (Holz-)Schautafeln auf der Streuobstwiese der Katholischen Erwachsenenbildung wurden kreative Freiwillige gesucht. Die „ganz nebenbei“ geernteten Äpfel wurden per Hand zu Apfelsaft verarbeitet und zur Abschlussveranstaltung verkostet.
2009  
Foto: Bild von Flaschen mit frischem Apfelsaft Vom Apfel am Baum zum Saft in der Flasche 
… und das alles an einem Tag. Auf der Streuobstwiese der Katholischen Erwachsenenbildung wurden Äpfel geerntet, in der Obstmühle zerkleinert, in einer handbetriebenen Korbpresse zu Saft gepresst und am Ende zu Gelee verarbeitet.
Die Verkostung des leckeren Apfelsaftes war am Abends zur Dankeschön-Veranstaltung möglich.