Gellerts Butterbirne

A | B | C | D | E |F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

zurück zu Gelber Bellefleur

Gehölzregister - Gehölzliste

weiter mit Goldparmäne

     

Bot. Name

 

Sorte

Anzahl

Pflanzjahr

Standort

Koordinaten

 

Bildquelle

 

Pyrus communis

'Gellerts Butterbirne'

Birne

1

Altbestand

Sudenburg

I27

 

SDO (Literatur)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baum sehr starker Wuchs, Gerüstäste schräg bis steil aufrecht, wenig verzweigt, Seitenäste waagerecht bis hängend
    Krone hochpyramidal
    Schnitt durch Schnitte die Verzweigung fördern, Mittelast unterdrücken, später nur auslichten
Frucht mittel bis groß, mittelfest, sehr saftig, süßsäuerlich
    Reife Pflückreife: Mitte Sept., Genussreife: Sept. / Okt.
    Mängel anfällig für Krebs an nassen Standorten, Fruchtfall bei Wind, lokal Schorf
Standort alle Böden von Küste bis Höhenlagen, windgeschützt
Synonyme Gellert

 

Gellerts Butterbirne - Standort Sudenburg I27