Grüner Fürstenapfel

A | B | C | D | E |F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
zurück zu Große Prinzessinkirsche Gehölzregister - Gehölzliste weiter mit Halberstädter Jungfernapfel
     

Bot. Name

 

Sorte

Unterlage

Baumschule

gen. bestätigt

Anzahl

Pflanzjahr

Standort

Koordinaten

 

Bildquelle

 

Malus

'Grüner Fürstenapfel'

Apfel

Sämling/Hochstamm

Beyme Magdeburg

keine Zuordnung

1

2012

Sudenburg

C15

 

KEB, GDM (Literatur)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baum starker Wuchs, später hängende Äste
    Krone groß, kugelig buschig
    Schnitt nur wenig Pflege nötig, gelegentlich Auslichtungsschnitte und Fruchtholzerneuerung
Frucht mittelgroß bis groß, angenehmer weinsäuerlicher Geschmack, wenig Zucker, gute Wirtschafts- und Mostsorte
    Reife Pflückreife: Ende Sept., Genussreife: März bis Juli
    Mängel kaum anfällig für Krankheiten
Standort geringe Ansprüche, auch für trockenere Böden und für raue, windige Höhenlagen geeignet
Synonyme Kempes Pauliner

 

Grüner Fürstenapfel - Standort Sudenburg C15