Harberts Renette

A | B | C | D | E |F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
zurück zu Halberstädter Jungfernapfel Gehölzregister - Gehölzliste weiter mit Hedelfinger
     

Bot. Name

 

Sorte

Unterlage

Baumschule

gen. bestätigt

Anzahl

Pflanzjahr

Standort

Koordinaten

 

Bildquelle

 

Malus

'Harberts Renette'

Apfel

Sämling/Hochstamm

Beyme Magdeburg

keine Zuordnung

1

2012

Sudenburg

C6

 

MDO (Literatur)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baum sehr starker Wuchs, Leitäste schräg aufrecht, später waagerecht
    Krone sehr groß, breitkugelig, ausladend und später hängend (ungeeignet für Hecken)
    Schnitt nach Aufbauschnitten nur noch Auslichtung nötig, Verjüngung kaum notwendig
Frucht groß bis sehr groß, Tafelapfel, für alle Verarbeitungen geeignet, sehr wohlschmeckend
    Reife Pflückreife: Anfang Okt.,  Genussreife: Oktober bis Februar
    Mängel stark anfällig für Stippe, nicht windfest
Standort auf allen offenen Böden von Küste bis in Höhenlagen, keine nassen Böden (Stippe)
Synonyme Harbert