Williams Christ

A | B | C | D | E |F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
zurück zu Van-Kirsche Gehölzregister - Gehölzliste weiter mit Zabergäu Renette
     

Bot. Name

 

Sorte

Unterlage

Baumschule

Anzahl

Pflanzjahr

Standort

Koordinaten

 

Bildquelle

 

Pyrus communis

'Williams Christ'

Birne

Sämling/Hochstamm

Beyme Magdeburg

1

2012

Sudenburg

E14

 

SDO (Literatur)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baum anfangs mittelstarker, später schwächerer Wuchs, Gerüstäste schräg bis steil aufrecht, später hängend, unstrukturiertes Seitenholz
    Krone spitz- und breitpyramidal
    Schnitt nach straffen Erziehungsschnitten laufend überwachen und rechtzeitig verjüngen, als Hecke möglich
Frucht mittelgroß bis groß, weich und sehr saftig, säuerlich süß, Muskataroma, sehr gute Tafelbirne
    Reife Pflückreife: Ende Aug. bis Mitte Sep., Genussreife: September
    Mängel anfällig für Schorf, Feuerbrand und Viren
Standort für durchlässige, warme und nährstoffreiche Böden, bei geschützten Standorten auch bis mittlere Höhenlagen
Synonyme Williams Christbirne, Bartlett of Boston, Bartlett, Bon Chrétien, Stair Pear, Williams Bon Chrétien