Fachtag - Umweltbildung, nachhaltig und interkulturell

27.11.2017 14:00

Als Folge von Klimawandel, Krieg und Vertreibung sind weltweit über 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Eine gelingende Integration geflüchteter Menschen stellt auch uns als Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt (KEB) vor neue Herausforderungen.

Mit dem bestehenden Streuobstwiesenprojekt in Magdeburg-Sudenburg will die KEB einen (Umwelt-) Begegnungsraum schaffen für Menschen mit und ohne Migrationsfahrungen, für Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher sozialer Herkünfte, Interessen und Fähigkeiten.

Streuobstwiesen als Orte der Struktur-, Arten- und Sortenvielfalt sind in besonderer Weise geeignet, naturschutzfachliche Aspekte mit umweltrelevanten Bildungsveranstaltungen sowie naturpädagogischen Projektangeboten zu verbinden.

Dank der diesjährigen Förderung ist es gelungen, die Streuobstwiese zu einem (Umwelt-) Bildungsort auszubauen, der (interkulturelle) Umweltbildung und Begegnung ermöglicht und damit zwei Aspekte des nachhaltigen Lernens (Umweltbildung und interkulturelle Erfahrung) miteinander verbindet.

Mit diesem Fachtag wollen wir der Frage nachgehen, inwieweit Umweltbildung und Bildung für Nachhaltigkeit zu einem Bestandteil des Integrationsprozesses geflüchteter Menschen werden können.