Begriffe

Begriff Erläuterung
Alternanz Schwankung des Ertrages im 2-Jahresrhytmus, insbesondere bei Apfel, Birne und Zwetsche
Internodium

Teil der Sprossachse zwischen zwei Knoten (Nodi), der keine Blätter trägt (Teil des Stengels zwischen zwei aufeinander folgenden Austrieben).

Unterlage M9

M9 ist eine schwachwüchsige Apfelsorte, die nahezu ausschließlich als Unterlage für andere Sorten verwendet wird.

Das "M" im Namen stammt von der Herkunft aus East Malling England. Neben M9 stammen zahlreiche weitere M-Sorten aus East Malling. MM-Sorten wie MM 106 stammen aus einer Zusammenarbeit zwischen den Stationen in East Malling und Merton.

  • Unterlagen für schwach wachsende Formen (Baumhöhen 1,5 bis 3 m)
Äpfel: M9, P22 oder M27
Birne: Quitte A oder schwächer wachsend Quitte C
Kirschen: GiSelA 3
Zwetschge: INRA GF 2038
  • Unterlagen für mittelstark wachsende Formen (Buschbaum, Baumhöhen 3 bis 4,5 m)
Apfel: MM 106, M2, M4 oder M7
Birne: Quitte A und Pyrodwarf
Kirschen: GiSelA 5, GiSelA 6 sowie Colt
Zwetschge: INRA GF 655/2, St. Julien A und Wavit
  • Unterlagen für stark wachsende Formen (Hochstamm, Baumhöhen über 5 m)
Äpfel: Sämlinge von Antonowka, Bittenfelder, Grahams und Jakob Fischer oder MM109, M11 oder A2
Birne: Kirchensaller Mostbirne, Augustbirne, Gellerts Butterbirne, Josephine von Mecheln
Kirsche: F 12/I
Zwetschge: Brompton oder Marianna INRA GF 8/1
 
Quelle: Wikipedia   M9  , Unterlage (Pflanzen)
zu Unterlagen siehe auch Internetseite: Bio-Gaertner und Orange Pippin (engl.)
Literatur: H. Petzold, Apfelsorten